Schwul-lesbische Blogs bleiben stumm, obwohl einem lesbischen Paar 20 Jahre Gefängnis in Kuwait drohen

This post is also available in: Englisch Spanisch Portugiesisch Russisch

Click here for more stories in this language

„Nach ihrem aktiven Dienst bei der US Army kehrten Monique und ihre Partnerin Larissa nach Kuwait zurück um dort für ein privates Sicherheits- und Militärunternehmen zu arbeiten. Am Morgen des 8. Mai 2015 wurde ihr Haus gestürmt und die Polizei stellte knapp 30 Gramm einer „tabakähnlichen“ Substanz sicher. Diese wurde zur Analyse in ein Labor nach Deutschland geschickt wo man feststellte, das diese Substanz völlig legal in Kuwait ist. Trotzdem wurden die beiden von den kuwaitischen Behörden weiter im festgehalten. Nach 8 Monaten in unbegründeter Haft verwandelten sich diese 30 Gramm legaler Substanz wie durch Zauberhand in ein halbes Kilogramm Marihuana. Am 12. Januar 2016 wurden Monique und Larissa zu 20-25 Jahren Gefängnis verurteilt.“

— Jasmine Coverson, die Mutter der ehemaligen US-Army-Soldatin Monique Coverson, startete eine Petition via Change.org, in der sie Barack Obama, den US-Botschafter in Kuwait Douglas A. Silliman, den Geistlichen Al Sharpton sowie die Human Rights Campaign dazu auffordert, Monique und ihre Partnerin Larissa dabei zu unterstützten damit sie aus dem kuwaitischen Gefängnis freikommen. In dieses sind sie gelangt, da ihnen Drogenmißbrauch mit K2 (alias „Spice“) vorgeworfen wird. K2 ist eine Art synthetisches Marihuana, das in Kuwait legal ist.

Einem Bericht von ThinkProgress zufolge sind einvernehmliche gleichgeschlechtliche Beziehungen unter Männern in Kuwait illegal und werden mit bis zu sieben Jahren Haft bestraft. Für gleichgeschlechtliche Beziehungen unter Frauen existiert ein solches Gesetz jedoch nicht. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels wurde die Petition von Coverson bereits 95.349 mal unterschrieben, und trotztdem hat bislang keine der großen schwul-lesbischen Organisationen oder Magazine ihre Festnahme und Inhaftierung in irgendeiner Art und Weise erwähnt oder darüber berichtet, geschweige sich dem Thema angenommen.

Click here for more stories in this language